Seniorenfußball - 1. Senioren


1. Herren siegt mit 0:4 in Lathen

erstellt am: 03.09.2018 | von: JB

6 Tage – 3 Spiele – 4 Punkte
Eine ereignisreiche Woche beim SVL liegt hinter uns. Angefangen mit einem schwachen Auftritt im Derby in Leschede, welches man zurecht verlor. Dann die Trotzreaktion drei Tage später beim Tabellenführer und Aufstiegsaspirant Schwefingen als sich unsere Erste trotz drei Elfmetern gegen sich ein 2:2 erkämpfte und sogar am Auswärtssieg schnupperte. Den gab’s dann aber am Samstag in Lathen, trotz schwächerer Leistung deutlich mit 4:0.

Kein Spektakel, aber vier Toren sahen also die zahlreich mitgereisten Listruper in Lathen. Raspo stand bereits früh in der Saison mit dem Rücken zur Wand und brauchte händeringend einen Dreier, weshalb man auf einen couragierten Gegner traf, der mit allen Mitteln das Spiel unseres SVL unterbinden wollte. Doch bereits nach einer Minute gab es fast den ersten Nackenschlag. Nach einem langen Ball waren sich der Lathen-Keeper und sein Verteidiger uneinig und Jonas spitzelte den Ball knapp neben das Tor. Lathen schüttelte sich und kämpfte sich in die Partie. Vor allem die Lufthoheit des Spielertrainers Gerdelmann machte der Gerritzen-Elf Probleme, nicht mal Mittelstürmer Mitch war dem gewachsen. So gab es den ein oder anderen brenzligen Standard, doch Keeper Felix erwischte mal wieder einen Sahne-Tag und verhinderte im Verbund mit den Innenverteidigern Henni Hülsing und Bernd Senker schlimmeres. Der SVL präsentierte sich nicht so spritzig wie noch am Mittwoch, auch wenn man kämpferisch sonst alles in die Waagschale warf. Das 3 Spiel innerhalb von 6 Tagen hinterließ bei Einigen Spuren, andere mussten am Abend zuvor noch 70 Minuten in der Zweiten aushelfen. Überaschenderweise ging dann aber der Gast in Führung und brachte die zahlreichen Listruper am Platz zum Jubeln. (Neben den ca. 30 Fans aus dem Bus, waren noch weitere 20 per Auto angereist – Stark!!!) Mitch spielte eine Ball auf Linksaußen Devon, der die Kugel direkt hoch weiterleitete auf Rechtsaußen Jonas. Der Lathener Schlussmann kam raus, Jonas war jedoch schneller und nahm die Kugel direkt mit der Innenseite und brachte den SVL in der 24. Minute in Führung! Das Tor spielte aber dennoch dem Gastgeber in die Karten; man bettelte in dieser Phase des Spiels förmlich um einen Gegentreffer, der glücklicherweise nicht fiel.

In der Halbzeit fand Gerritzen scheinbar die richtigen Worte, denn seine Jungs kamen nun besser ins Spiel und nahmen den Kampf wieder an. Lathen blieb jedoch gefährlich, schaffte es aber mehrmals nicht die guten Standards ins Tor unterzubringen. Quasi im Gegenzug dieser Großchancen gab es das so wichtige 2:0.. Chrissi ging ins Kopfballduell gegen den 2-Meter-Hühnen Gerdelmann und brachte die Kugel irgendwie in Spitze, wo Mitch mit dem ersten Versuch scheiterte und dann per Flugkopfball das Ding in die Maschen köpfte.
Den Genickschuss gabs dann drei Minuten später in der 69. Minute: Chrissi erobert beim Pressing den Ball und legt auf Mitch rüber. Dieser schaute kurz hoch und legte die Kugel aus 18 Metern eiskalt flach ins lange Eck. Der Drops war gelutscht, Lathen agierte wütend und das Spiel wurde immer hitziger, doch die Null blieb stehen. Kurz vor Schluss belohnte sich Chrissi für seine Leistung mit dem 4:0.
Fazit: Brutale Effizienz im Abschluss beschert unserer Ersten den Auswärtsdreier, der beim Blick auf die Tabelle immens wichtig war. Vier Spiele war unser SVL ohne Sieg, darunter die bittere Derbyniederlage und der ganz schwache Auftritt in Bawinkel. Nun scheint die Truppe wieder in der Spur zu sein, bis auf den Langzeitverletzten Manu sind alle Mann wieder an Bord – gute Aussichten also! Ob das auch gleichbedeutend mit Punkten ist, wird sich nächsten Sonntag um 15:00 Uhr in Esterwegen zeigen.
Riesen Dank an die Zuschauer, die Mittwoch in Schwefingen wie auch Samstag in Lathen extrem zahlreich erschienen waren!

 

Den Spielverlauf zum Nachlesen gibt’s hier:

https://www.fupa.net/spielberichte/sv-raspo-lathen-sportverein-listrup-1949-6741518.html