Allgemein


Spielberichte vom Wochenende: -1. Herren holt Punkt in Twist, Damenmannschaften gewinnen souverän und verabschieden Spielerinnen! 2. Herren verliert im Derby..

erstellt am: 26.10.2020 | von: JB

1.Herren mit Remis auf`en Bült!

Ein richtig schweres Auswärtsspiel stand für unsere Erste am Sonntag in Twist an. Ohne Listruper Zuschauer ging es gegen eine extrem agressive Grenzland-Mannschaft, die im Zusammenspiel mit ihren Zuschauern und der hitzigen Trainerbank von Beginn an mächtig Stimmung machten. Doch auch spielerisch wusste der Tabellenvierte zu überzeugen und ließ unseren SVL bei gefühlt 80 % Ballbesitzt die ersten 45 Minuten mächtig hinterher rennen.  Dennoch gab es auch auf Listruper Seiten Torchancen: Nachdem Chrissi Schwis zunächst die Latte traf, konnte er in der 32. Minuten Marcel Knoop auf links schicken, der mit etwas Dusel den Ball abgefälscht über den Keeper hinweg ins Netz befördert. Twist blieb viel am Ball, kam jedoch zunächst nicht entscheidend vors Tor. 
Gleiches Bild auch in Halbzeit 2, Torchancen beim SVL blieben Mangelware. Bei einer Ecke mähte der wohl hitzigste Twister Bernd Hüsing kurzerhand ohne Ballnähe die Beine weg und der Schiri gab zurecht Elfmeter. Jonas Berger verwandelte und der SVL führte hier sicherlich etwas glücklich mit 2:0. Weit in die Defensive gedrängt konnte unsere Elf das Spiel aber nicht über die Zeit retten. Zunächst ein Sonntagsschuss aus 25 Metern, danach ein Kopfball nach einer Ecke, der an 3 Verteidiger vorbeitrudelt. Ärgerliche Gegentore, die diesem Unterentschieden trotz klarer Feldunterlegenheit einen faden Beigeschmack geben. Dieser wurde durch eine gute Schusschance von Chrissi in der 90. Minute sowie die rote Karte an Wobbe (Fuß draufgehalten, Gelb hätte sicherlich ausgereicht) nochmal verstärkt. 
Als Tabellenvierter bei nur einer Niederlage kann Coach Pieringer aber sicherlich ganz zufrieden mit dem bisher erreichtem sein. Hoffen wir mal, dass die nächste 4 Sonntage mit den Heimspielen noch stattfinden dürfen… Wir würden uns freuen mit euch noch den ein oder anderen Sieg im Waldstadion 2020 zu feiern!

 

//1. Damen gewinnen “Topspiel” gegen Schwefingen.

Am Samstag hatte man mit Schwefingen drittplatzierten der Bezirksliga zu Gast. Bei einem Sieg könnte man direkt am Gegner vorbei ziehen und zumindest vorübergehend den 2. Tabellenplatz erobern.

Dementsprechend engagiert wollte die Mannschaft von Matthias Röttering ans Werk gehen. Bis auf die 2 Verletzten Saskia Upmann und Lea Faller standen dem Trainer alle Spieler zur Verfügung.

Die Anfangsphase war geprägt von zu vielen Ballverlusten und einer hektischen Spielweise von beiden Mannschaften. Aber unsere Damen konnten sich nach und nach mehr Spielanteile erkämpfen und wirkten konzentrierter auf dem Platz. Aus der Mitte raus fasste Julia Glasfort sich in der 19. Minute ein Herz und marschierte alleine durch die halbe Defensive des Gegners. Vollenden konnte sie ihr sehenswertes Solo mit dem 1:0. Listrup ließ diesmal nicht nach und Meike Seggering konnte in der 34. Minute das 2:0 erzielen. Ob sie dies so wollte oder ob eine verunglückte Flanke den Weg ins Tor gefunden hat, bleibt dabei ihr Geheimnis.

Körperlich war man dem Gegner deutlich überlegen und führte verdient mit 2:0. Mit diesem Zwischenstand ging es in die Halbzeitpause.

In der 2. Halbzeit ging Schwefingen engagierter ans Werk und das Spiel wurde ausgeglichener. Jedoch kam der Gast aus Schwefingen spielerisch nicht durch unsere Defensive.
Und lang geschlagene Bälle wurden stets erfolgreich geklärt.

Einen Hallo-Wach Moment gab es, als sich die ehemalige Regionalliga Spielerin Theresa Meiners ein Herz fasste und aus knapp 35 Metern zum Glück nur die Latte traf.

Danach spielte unsere Mannschaft wieder konzentrierter.
Nach toller Flanke von Meike Seggering konnte Helen Künnemann mustergültig verwerten und das Spiel mit dem 3:0 endgültig entscheiden.
Bis zum Abpfiff wurde das Spiel souverän und ohne Gegentor zu Ende gespielt.

 

//Verabschiedung bei den Damen

Vor dem Spiel gegen Schwefingen gab es noch ein Highlight für unsere Damen.

Die drei wohlverdienten Spielerinnen Celia Jäckering, Maren Schöttler und Mareike Röttering (geb. Egbers) wurden verabschiedet.
Die drei traten zusammen 39 Jahre für die 1. Damen gegen den Ball und waren hierbei stets auf und neben dem Platz ein Vorbild für alle Mannschaftskollegen.
Aufzeichnung gibt es erst seit 2014 über die Anzahl der Spiele und geschossenen Tore.

Bei Mareike dürften es um die 190 Spiele gewesen sein, in denen sie auch ca. 190 Tore erzielen konnte. Celia dürfte knapp 170 Spiele absolviert haben und dabei auch über 50 Tore geschossen haben. Maren, die zuletzt zu der Mannschaft stieß, dürfte auch auf beachtliche 150 Spiele kommen und auch Sie wird um die 40 Tore erzielt haben. Nicht nur auf dem Platz waren Celia, Maren und Mareike aktiv. Alle fungierten auch im Mannschaftsrat und als Kapitän.

Die drei haben einigen Mannschaften zunächst im Kreis Emsland, später im Bezirk Weser-Ems, Kopfschmerzen bereitet.

Fußball Obmann Andreas Lohmöller verabschiedete die drei stellvertretend für den Vorstand und dankte dabei für die langjährige Tätigkeit im Verein.

Trainer Matthias Röttering bedankte sich im Namen der Mannschaft für die tollen Jahre und die große Hilfe bei seinem Amtsantritt.

//Zweite Damen festigt Tabellenplatz im Mittelfeld.

6:0 Sieg gegen Concordia Langen 

1:0 Teresa Teißing (23.)
2:0 Teresa Teißing (29.)
3:0 Maren Fickers (31.)
4:0 Teresa Teißing (36.)
5:0 Kaja Prus (40.)
6:0 Teresa Teißing (45.)

Nach dem Pokalaus am letzten Samstag gegen eine starke Schapener Mannnschaft, wollte man gegen Langen unbedingt eine Trotzreaktion zeigen. Unter der Woche wurde sehr gut trainiert und man konnte sich optimal auf das Spiel konzentrieren.

Das Spiel gegen Langen brauchte knapp 20. Minuten bis unsere Mädels besser ins Spiel fanden. Hinten stand man sehr sicher und ließ wenig zu. Nach vorne ging es dann ab Mitte der ersten Hälfte richtig los. Vorne weg Teresa Teißing mit VIER !!! Toren. Sie konnte oft gut durch Lena und Maren in Szene gesetzt werden. Zudem kam, dass das neue 6er Duo Jacqi und Kaja wieder mal ein überragendes Spiel machten.
Super erste Halbzeit !

In der zweiten Halbzeit versuchte Langen nochmal Druck zu machen, aber vergeblich. Die Defensive stand bombensicher. So konnte man das Ergebnis gut verwalten und nach vorne noch einige Torchancen herausspielen, jedoch ohne Erfolg.

Fazit: 30 Minuten reichten unserer Offensive, das Spiel erfolgreich zu gestalten und den zweiten Heimsieg der Saison einzufahren. Damit festigt man den Platz im oberen Mittelfeld. Jedoch muss man noch gegen die TOP 3 ran in der Hinrunde.

//Zweite Mannschaft unterliegt Salzbergen II mit 0:4//

Am Freitag empfing man die starke Bezirksligareserve aus Salzbergen zum Derby.

Der Favorit aus Salzbergen ging auch zeitig nach 10. Minuten durch einen Abstauber in Führung.
Wie in den letzten Begegnungen von der #Zweiten, war es auch heute wieder zu sehen, guter Einsatz, Wille und Leidenschaft. Die Schwäche des Teams ist einfach zur Zeit die Chancenauswertung.
Wie schon in den vergangenen Partien, fehlt der Mannschaft einfach die Kaltschnäuzigkeit, oder auch das Glück, dass der Ball mal über die Linie kullert…
Kurz vor der Halbzeit verwandelte Salzbergen einen Elfmeter, nach individuellen Fehler.

Im zweiten Durchgang das gleiche Bild, gut mitspielende Listruper, clevere und effektive Salzbergener..
Nach 60 Minuten konnte Salzbergen auf 3:0 erhöhen und kurze Zeit später mit dem 4:0 die Weichen endgültig auf Derbysieg stellen.

Ein verdienter Erfolg für Salzbergen, wenn vielleicht auch zu hoch, aber die #Zweite kann auch mit der Leistung zufrieden sein.
Man muss es einfach eingestehen, dass diese Staffel für unsere Mannschaft einfach zu stark ist und jeder Fehler sofort bestraft wird..

Weiter geht es am Sonntag um 12 Uhr, sofern Covid 19 kein Strich durch die Rechnung macht… Dieses Mal in Salzbergen, gegen den Tabellenführer Salzbergen III.

#ListrupZwei
#DenSpaßnichtamFußballverlieren