Allgemein


2. Herren mit 3:0 Niederlage – 1. Damen “nur” 1:1 beim Tabellenführer

erstellt am: 04.10.2021 | von: JB

//Zweite unterliegt SC Spelle Venhaus IV mit 0:3

Mit großen Personalengpässen empfing die Zweite Spelle Venhaus.
Im ersten Durchgang zeigten unsere Jungs eine sehr couragierte Leistung in der Defensive und war sehr kompakt in den Zweikämpfen. Lediglich wie in all den anderen Spielen fällt es unserer Mannschaft sehr schwer Offensivaktionen zu kreieren.

Mit einem 0 zu 0 startete man in den zweiten Durchgang und kassierte in der 55. und 62. Minute durch zwei Standardsituationen zwei absolut vermeidbare Gegentore.
Im restlichen Spielverlauf konnte Spelle bei einem Konter noch auf 0:3 stellen.

Wiedermal eine verdiente Niederlage und mit 3. Punkten aus den ersten 9 Spielen verweilen unsere Jungs auf Platz 15 und müssen aufpassen den Kontakt zu den anderen Plätzen nicht zu verpassen.

Am Freitag empfängt man Salzbergen III um 19 Uhr zum Heimderby.

#ListrupZwei

 

Damen spielen Unentschieden beim Tabellenführer


Man merkte den Spielerinnen die Enttäuschung nach dem Schlusspfiff deutlich an. Drückte man nach dem Gegentor doch permanent auf das Tor der Gastgeber, mehr als der Anschlusstreffer wollte jedoch nicht fallen.
Nun aber von vorne: Neulangen begann stark und erspielte sich direkt einige Chancen. Die Latte half uns hierbei, dass die 0 gehalten werden konnte. Nach 15 Minuten nahmen die Mädels das Spiel jedoch an und waren spielerisch die bessere Mannschaft. Auch dem Gegner verhalf Aluminium und so ging es mit einem gerechten 0:0 in die Pause.
Nach der Pause machte es unsere Mannschaft besser und lies den Ball mehr laufen. Musste jedoch aus dem Nichts das 0:1 hinnehmen.
Danach wurden unsere Damen stärker und drängten auf den Ausgleich. Dieser fiel dann erst nach 73 Minuten, nach einer Ecke von Julia Glasfort, durch ein Kopfballtor von Kathrin Altenschulte.
Langen konnte sich nun kaum mehr befreien, unseren Mädels fehlte es allerdings an der nötigen Genauigkeit. Alle Versuche wurden von der stark spielenden Torhüterin pariert oder gingen knapp am Tor vorbei.
So blieb es bei einem über 90 Minuten fairen 1:1.
Spielerisch und kämpferisch waren wir die bessere Mannschaft, die Gastgeber standen jedoch häufig genau richtig und verteidigten mit viel Geschick und Leidenschaft.
Bereits am Freitag bekommen unsere Damen die nächste Chance auf drei Punkte beim Auswärtsspiel in Herzlake.